Wenn der Tod kommt, ist Sense... - Junges Theater Wachenbuchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wenn der Tod kommt, ist Sense...

Archiv
Tragikomödie im Rahmen des TheaterDinners 2017

David Meissner, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, ist tot. Er stirbt auf äußerst unglückliche Weise, scheidet viel zu früh aus dem Leben und hinterlässt seine treue Ehefrau Anne, seine ihm verhasste Schwägerin Esther und seinen leicht verwirrten Vater Anton. Doch für David Meissner ist die Reise noch nicht zu Ende, denn er war ein ganz besonderer Typ Mensch - auf seiner Seele lasten gleichermaßen gute sowie schlechte Taten, weswegen es zunächst unmöglich ist, ihn dem Himmel oder der Hölle zuzuordnen. Aus diesem Grund wird er in ein "Vorzimmer" gebracht, wo über das Schicksal seiner Seele entschieden werden soll. Er trifft auf skurrile und urkomische Figuren wie den trotteligen Richter Bartholomäus, seinen treudoofen Lakaien, die Türsteher von Himmel und Hölle sowie eine ominöse Putzfrau, welche gemeinsam einen ungewöhnlichen Entschluss fassen - sie drehen die Zeit zurück und gewähren David Meissner einen letzten Tag als Sterblicher auf der Erde, wo er beweisen soll, ob er es verdient hat, in den Himmel zu kommen oder auf ewig in der Hölle zu schmoren. Als Gehilfen stellt das hohe Gericht ihm jeweils einen Vertreter aus beiden Welten zur Seite. Da diese beiden allerdings selbst untereinander noch viel zu klären haben, stehen sie David bei seiner letzten Chance eher im Weg. Auf der Erde angekommen, möchte er sofort mit der Vollbringung guter Taten beginnen, damit auf ihn im Anschluss ein Leben im Paradies wartet - doch seine letzten Stunden auf Erden bergen einige Überraschungen...

Das Textbuch stammt aus der Feder von David Lamm und Tom Möller, Letzterer führt ebenfalls Regie. Die beiden Autoren haben ein Theaterstück verfasst, welches dem Genre "Tragikomödie" oder "Dramedy" zugeordnet werden kann. Hierbei steht für Sie als Zuschauer schon eines ganz sicher fest - Sie werden ein Wechselbad der Gefühle erleben, das Sie sicher nicht so schnell vergessen werden. Alles in Allem erwartet Sie ein rasant und modern inszeniertes Theaterstück nach typischer "Junges Theater Wachenbuchen-Manier" mit spielwütigen, leidenschaftlichen Darstellern.

Informationen zum Stück
PremiereSpieldauerRegieEnsemble
März 2017ca. 2 Stunden
inkl. Pause
Tom Möller
David Meissner Raik Woitha
Anne Meissner/Sophie Catrin Walker
Anton Meissner/Richter Christoph Goy
Esther Zimmermann/Lydia Silvia Schneider
Engelchen Simon David Lamm
Teufelchen Lilith Marleen Nolte
Tobias Wenzel/Lakai Marco Endres
Yvonne Fischer/Putzfrau Mona Springer
Nele Meissner Marietta Lind
RegieassistenzTextTechnik
Mona SpringerTom Möller
David Lamm
Tom Möller
David Lamm
Besondere Hinweise
Bei der gezeigten Veranstaltung werden Blitz- und Knalleffekte sowie vermehrt Shownebel verwendet.
Das Stück ist abgespielt
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü