Pocahontas - Junges Theater Wachenbuchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pocahontas

Archiv

Pocahontas: „Wir sind verschieden- und doch gleich.“
Meeko:“ Krrrrr…krakikikikikiiiiiii“

Irgendwo wartet ein Abenteuer auf den Engländer John Smith. Das spürt er bis in seine großen Fußzehen hinein- und er macht sich mit der Virginia Company auf den Weg in die neue Welt. Dort trifft er auf Pocahontas und verliebt sich in die Indianerin. Der goldgierige Gouverneur Ratcliffe verfolgt aber ganz andere Pläne. Er möchte sein Gold finden, von dem er schon lange träumt und missachtet die Kultur der Indianer. Er zerstört das Gleichgewicht und das friedvolle Miteinander, in dem die Indianer schon seit Urzeiten mit der Natur verbunden sind. Meeko, der freche Waschbär von Pocahontas und Percy der englische Mops scheinen die gleichen Probleme miteinander zu haben…
In Pocahontas treffen zwei Welten aufeinander. Die Ursprungskritik an der Kolonialisierung und die Arroganz der sogenannten zivilisierten Welt- sind gerade in der heutigen Zeit wieder hochaktuell. Sich mit anderen Kulturen auf respektvolle Weise auseinanderzusetzen und sich auf menschlicher Ebene wirklich zu begegnen, sollten Ziele sein, die es zu verfolgen gilt.
Die TheaterKids zeigen eine Indianergeschichte über Freundschaft und gegenseitigem Respekt.

Das Stück ist abgespielt
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü