Europa am Strand - Junges Theater Wachenbuchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Europa am Strand

Archiv

Zeus flieht vor seiner Frau Hera, begleitet von seinem Sohn Hermes, der dafür zu sorgen hat, dass die eifersüchtige Ehefrau nicht mitbekommt, dass der Göttervater mal wieder ein sexuelles Abenteuer auf der Erde sucht… Aus Versehen landet er in Phönizien am Strand des Königs Agenor. Dessen Tochter Europa spielt mit der besten Freundin Helene dort am Strand. Zeus entflammt und entführt die Königstochter in der Form eines Stieres nach Kreta. Europa erfährt die erste Liebe… und Zeus verschwindet… Die Sechzehnjährige wartet auf ihren Geliebten und verzehrt sich nach ihm. Begleitet von den zwei alten Moiren, die zynisch und bissig die jugendliche Liebe belächeln, ruft sie nach dem himmlischen Lover. Zeus, der niemals ein menschliches Wesen zweimal beglückt, macht eine Ausnahme und kehrt- diesmal nicht als Gott, sondern als gleichaltriger Mensch- zurück…und muss erleben, dass die Liebe als pickliger Teenager viel schwerer zu erfüllen ist.
Sybille Neuhaus gelingt ein humorvolles Stück über jugendliche Liebe. Mit Augenzwinkern blickt sie den jungen Menschen ins Herz und bearbeitet anhand der alten griechischen Geschichte ein Thema, das die Welt nicht los lässt. Unter der Regie von Christoph Goy, inszenieren die Draufgänger das Stück leicht und verspielt, mit einer Portion Poesie und viel Witz. Beste Unterhaltung für Erwachsene und Jugendliche.
Infos zum Stück

Premiere
24.April 2013

Stückdauer
2 Stunden (inkl. Pause)

Regie
Christoph Goy

Technik
Ricardo Hain, Tom Möller, Torben Hartwig











Mike Nielebock Zeus
Dominik Kaiser Zeus
Marco Endres Hermes
Marleen Nolte Europa
Jan Rabas Sandfloh, Moire 1
Sarah Gorzelitz Helene, Moire 2
Das Stück ist abgespielt
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü